Aktuelle Neuigkeiten

14.11.17

Lebensmittelverschwendung stoppen - Aber wie?

 


Jedes Jahr landen in Deutschland bis zu elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von ca. 25 Mrd. Euro von der Lebensmittelherstellung bis zum Privathaushalt im Müll. Im Durchschnitt wirft jeder Bundesbürger jährlich ca. 80 kg Lebensmittel weg.
Mit dieser Thematik setzten sich die Studierenden der FSO 1 und FSO 2 im Rahmen eines Workshops in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Unna auseinander. Mittels interaktiver Methoden erlebten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher unterschiedliche Perspektiven und wurden somit für eine andere Sicht auf die Auswirkungen und Ursachen der Lebensmittelverschwendung sowie Möglichkeiten eines nachhaltigen Konsums sensibilisiert. 

"Ich hätte niemals gedacht, dass so viele Lebensmittel z.B. aufgrund ihres Aussehens täglich weggeschmissen werden. Vieles davon kann man doch noch essen. Das muss sich ändern!"
(Studierende FSO 2)

"Jeder einzelne kann etwas an seinem täglichen Konsum ändern, um weniger Lebensmittel zu verschwenden." (Studierender der FSO 1)

"Mir ist klar geworden, wertschätzender mit Lebensmitteln umzugehen." (Studierende FSO 1)

"Wir sollten uns in der Kita mit den Kindern frühzeitig mit diesem Thema beschäftigen und Vorbilder sein. Das finde ich sehr wichtig für unsere gemeinsame Zukunft." (Studierender der FSO 2)

Die im Rahmen des Workshops gesammelten Erkenntnisse und Erfahrungen verarbeiteten die Studierenden abschließend mittels „Digital Storytelling“ und drehten ihre ganz eigene persönliche Botschaft zum nachhaltigen Konsum.

Vielen Dank an Frau Martina Bade der Verbraucherzentrale Unna für die Leitung der Workshops sowie die tolle Zusammenarbeit.

Text und Fotos: Frauke Dasenbrock

Lebensmittelverschwendung 201701

Lebensmittelverschwendung 201702

Lebensmittelverschwendung 201703

Lebensmittelverschwendung 201704

Lebensmittelverschwendung 201705

Lebensmittelverschwendung 201706

Lebensmittelverschwendung 201707

Lebensmittelverschwendung 201708